• facebook-square
  • Instagram - Schwarzer Kreis

© 2019 by Talitha Violetta

 IBAN CH05 0900 0000 4031 0964 9

 Talitha Violetta Gloor // 4600 Olten

Hallo. Mein Name ist Talitha Violetta Gloor. Ich bin 1987 geboren, in Wisen aufgewachsen und wohne seit einiger Zeit mit meinem Partner und unseren gemeinsamen zwei Kinder in Olten.

Mit 17 verbrachte ich ein Austauschjahr in Italien (Salerno) - zu dieser Zeit wurde mir bewusst, wie hilfreich und aussagekräftig die bildliche Kommunikation sein kann. Zurück in der Schweiz besuchte ich nach der Matura den gestalterischen Vorkurs in Zürich und studierte daraufhin an der Hochschule der Künste in Bern Vermittlung für Kunst und Design. Ein Semester davon absolvierte ich in Buenos Aires und setzte mich vertieft mit der Fotografie und Kinderbuchillustration auseinander. 2016 schloss ich den Master in Art Education in Basel ab.

Bereits im Grundschulalter entdeckte ich dank der Polaroidkamera meiner Eltern meine Leidenschaft für die Fotografie. In meiner Gymnasialzeit erstand ich schliesslich meine erste Spiegelreflexkamera: Mit dieser Errungenschaft nahm ich die Abschlussportraits meiner Klasse auf. Auch während des Studiums war die Fotografie zentraler Aspekt meines künstlerischen Schaffens - Selbst in Prozessen des Malens, Illustrierens oder Filmens, blieb mein erster und letzter Schritt stets die Fotografie.

Die Fotografie bedeutet mir unglaublich viel. Sie hilft mir, Vergangenes wieder aufleben zu lassen. Kindheitserinnerungen, Ferien mit Freunden, Familienfeste, Ausflüge oder einfache Alltagssituationen. Die Möglichkeit, einen kurzen Augenblick des Lebens in einem Bild einzufangen, hat was Faszinierendes und Wertvolles. Seitdem ich Mama geworden bin, scheint die Zeit nur so dahin zu schwinden. Umso dankbarer bin ich für all die Bilder, die mir vor Augen halten, wie viel ich schon erleben durfte.

Und dann gibt es noch die andere Seite - die hinter der Kamera. Als Fotografin unterwegs zu sein ist wie ein Eintauchen in eine andere Welt. Oder eher ein Heraustreten aus dem Moment und die besondere Gelegenheit, die Situation von Aussen wahrnehmen und betrachten zu können. Wenn ich durch den Sucher blicke und der Eindruck entsteht, dass das Bild vor meinem Auge genau die Stimmung widerspiegelt, die ich wahrnehme und zwar mit all meinen Sinnen und ich den Auslöser betätige - im Wissen, den Moment in einer perfekten Komposition gespeichert zu haben - fühlt sich das nach purem Glück an. Nach diesen Momenten strebe ich. Es gibt für mich kaum Schöneres, als so entstandene Bilder den Menschen auszuhändigen, die dabei waren und ihnen damit die Möglichkeit zu schenken, sich immer und immer wieder gedanklich in die vergangene Situation hineinzuversetzen.

About me